Zorc glaubt an den BVB

Der deutsche Meister steht vor einer schweren Aufgabe in der Champions League. Auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc ist das bewusst. Doch der Sportdirektor freut sich auch auf die starken Gegner in der Gruppenphase.


Nach der Auslosung zur Gruppenphase der Champions League war klar, dass es Dortmund schwer haben würde, ins Achtelfinale zu kommen. Mit Manchester City, Real Madrid und Ajax Amsterdam stehen lauter renommierte Klubs im Weg der Borussen. Vor allem Real und City gelten angesichts des Staraufgebots als fast unschlagbar. Doch den Kopf in den Sand will man in Dortmund deshalb nicht stecken. „Zum einen habe ich mich über die Aussicht auf echt starke Spiele gegen große Gegner gefreut. Aber ich habe natürlich auch gedacht: Das wird ein hartes Brot. Für die Fans ist die Gruppe sicherlich spektakulär. Ich weiß nicht, ob es das schon mal gegeben hat: Vier Meister aus vier großen Fußballnationen und drei Vereine, die die Champions League schon gewonnen haben. Viel mehr Qualität geht ja nicht”, sagte Zorc gegenüber den Fußballnachrichten der „Welt”.

Vor allem wollen die Borussen nicht, wie vergangene Saison, schon vorzeitig aus dem Wettbewerb ausscheiden. „Wir wollen es jedenfalls besser als vergangenes Jahr machen, ganz klar. Wir waren selbst unzufrieden. Wir haben es nicht geschafft, die hervorragende Leistung, die wir national über zwei Jahre hinweg - vor allem auch gegen Spitzenmannschaften abgerufen haben - in der Champions League zu bestätigen”, so der Dortmunder Sportdirektor. Besonders Mannschaften, die „am Ende ihrer Entwicklung” stünden, haben bisher oft die höchste Spielklasse Europas gewonnen. Letzte Spielzeit war Dortmund noch nicht so weit. „Wir waren in der vergangenen Saison in manchen Spielen teilweise beeindruckt, dann wollten wir es manchmal besonders gut machen und haben vermeidbare Fehler gemacht, anstatt einfach den Fußball zu spielen”, erklärte Zorc und sagte weiter: „Natürlich ist es ein Reifeprozess für alle Beteiligten. Aber nur weil es im vergangenen Jahr nicht gut gelaufen ist, heißt das keineswegs, dass es in diesem Jahr wieder so sein wird.”

Im Auftaktmatch gegen Ajax Amsterdam hat der deutsche Doublegewinner die besten Chancen zu Hause am Dienstagabend zu Punkten. Live Sportwetten von bet365 favorisieren die Dortmunder in dieser Begegnung klar. Mit einem Sieg wäre der erste Schritt zur Sensation, dem Erreichen des Achtelfinales, vollbracht.

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort