Chelsea trennt sich von Di Matteo

Der FC Chelsea hat als Konsequenz der 0:3-Niederlage gegen Juventus Turin in der Champions League Trainer Roberto di Matteo mit sofortiger Wirkung entlassen. Unter der Leitung des Italieners hatten die „Blues” noch im Vorjahr die „Königsklasse” gewonnen.

Nicht einmal zwölf Stunden nach der Partie in Turin ist Chelsea-Coach Roberto Di Matteo seinen Job los. Die Londoner können den Einzug ins Achtelfinale der Champions League nicht mehr aus eigener Kraft schaffen und entließen den Trainer als Konsequenz mit sofortiger Wirkung. Die guten Leistungen zu Saisonbeginn konnten die „Blues” zuletzt nicht mehr abliefern, weshalb sich in den Sportnachrichten die Spekulationen um einen Rauswurf von Di Matteo bereits häuften.

„Die Leistungen des Teams und die Resultate waren zuletzt nicht gut genug, und der Besitzer sowie der Vorstand des Clubs waren der Ansicht, dass eine Veränderung notwendig war”, wurde die Entlassung seitens des FC Chelsea kommentiert. „Unser Ziel ist es, weiterhin so wettbewerbsfähig wie möglich zu sein.” Vor allem das drohende Ausscheiden in der Königsklasse, war der ausschlaggebende Punkt. Noch nie hatte ein Champions-League-Sieger aus der Vorsaison bereits nach der Gruppenphase die Koffer packen müssen.

Laut den Fußball Wetten bei bet365 haben die Londoner jetzt nur noch eine theoretische Chance auf ein Weiterkommen in die K.o.-Phase. Nur mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Nordsjaelland darf Chelsea noch hoffen. Gleichzeitig müsste aber Juventus Turin gegen Donezk im Parallelspiel keinen Punkt holen.

Wer den Trainer-Posten bei den „Blues” übernehmen wird, steht noch in den Sternen. Allerdings kursieren bereits einige große Namen in den Medien. So soll der ehemalige Coach vom FC Barcelona, Pep Guardiola, ganz oben auf der Wunschliste der Chelsea-Verantwortlichen stehen. Der Spanier will aber erst zur Saison 2013/14 wieder ins Fußballgeschäft zurückkehren. Harry Redknapp und Rafael Benitez sind ebenfalls heiße Kandidaten. Bis zum Saisonende könnte auch Avram Grant das Zepter bei den „Blues” übernehmen. Er trainierte die Mannschaft der Londoner bereits in der Spielzeit 2007/08 .

Ähnliche Beiträge:

  1. Chelsea am Boden zerstört

Hinterlasse eine Antwort